Druckversion  
 
 
Herzlich willkommen bei der ASG im Saarland

Die Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) ist eine von elf anerkannten Arbeitsgemeinschaften der SPD. Das Arbeitsfeld der ASG ist die gesamte Gesundheitspolitik. Auf diesem Gebiet nimmt die ASG politische Aufgaben in der Partei und in der Öffentlichkeit wahr. Sie will zur gesundheitspolitischen Meinungsbildung in der SPD und in der Gesellschaft beitragen.

 

Der ASG können alle diejenigen Mitglieder der SPD angehören, die in einem Bereich des Gesundheitswesens tätig sind. Wie alle SPD-Arbeitsgemeinschaften sind wir auch offen für die Mitarbeit von Menschen, die nicht Mitglied der SPD sind.

 

Die ASG soll Anstöße geben, Impulse aus der gesellschaftlichen Diskussion aufnehmen und den gesundheitspolitischen Sachverstand ihrer Mitglieder und anzuhörender Experten der SPD nutzbar machen. Die ASG nimmt durch ihre Tätigkeit Einfluss auf die politische Willensbildung im Gesundheitswesen: Sie ist das Forum für die sozialdemokratische Gesundheitspolitik.

 

Die ASG ist in allen Gliederungsebenen der SPD vertreten. Die Organe der ASG sind Bundeskonferenz, Bundesausschuss und Bundesvorstand sowie die entsprechenden Einrichtungen in Ländern.

 

Möglichkeiten der Mitarbeit und Kontaktaufnahme gibt es bei Mitgliederversammlungen und Landesvorstandssitzungen, die allen Interessierten offen stehen, öffentlichen Veranstaltungen und Workshops zu gesundheitspolitischen Themen, Arbeitskreisen, die zu aktuellen Problemen eingerichtet werden können, und über die Geschäftsstelle der SPD Saar, Talstrasse, Saarbrücken.

 

Politisch orientiert sich die ASG an den Prinzipien einer "Bürgernahen Gesundheitspolitik", und als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind wir dem Solidargedanken als Maxime unseres gesundheitspolitischen Handelns verpflichtet.

 

Dorothea Kerner

Vorsitzende der ASG im Saarland

     

Pressemitteilungen
| 09.09.2016 / BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“
> mehr
| 07.09.2016 / REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“
> mehr
| Alle Pressemeldungen

Intranet SPD Saar

Login

Passwort


 Anmelden (nur Mitglieder)
 Passwort vergessen?

 

 

 
 
Startseite · Kontakt · Mitglied werden · Impressum · Datenschutzerklärung · Sitemap